Plastische Chirurgie / Beethoven Klinik Koeln Beethoven Klinik Koeln Logo

Poland-Syndrom Köln

Das sogenannte Poland-Syndrom ist eine Brustfehlbildung. Dabei entsteht durch das einseitige Fehlen oder die starke Unterentwicklung des großen Brustmuskels eine deutliche Asymmetrie. Sowohl Männer, als auch Frauen sind betroffen.

Poland-Syndrom

Poland-Syndrom Korrektur auf einen Blick

Dauer der OP/Behandlung
120-180 Min.
Anästhesie
Vollnarkose
Klinikaufenthalt
Stationär 1 Nacht
Narben
Individuell zu planen
Nachsorge
Kontrolle nach 1, 3 und 6 Wochen, Fadenzug nach 3 Wochen, 6 Wochen BH
Nach der OP/Behandlung
Gesellschaftsfähig und Aufnahme gewöhnlicher Tätigkeiten nach 1-2 Wochen, Sport nach 6 Wochen, starke Sonneneinstrahlung /Solarium nach 3 Wochen bei Abdeckung der Narbe
Endergebnis
Nach ca. 6 Monaten

Poland-Syndrom Köln: Was sind die Symptome?

Das Poland-Syndrom bildet sich bereits in der embryonalen Phase und betrifft die Brustwand. Deutlich sichtbar wird diese Brustfehlbildung, da der große Brustmuskel in einer Brust unterentwickelt ist oder gänzlich fehlt. Im Vergleich zur normal ausgebildeten Brust entsteht somit eine deutliche Asymmetrie.

Was genau beschreibt das Poland-Syndrom?

Korrekterweise setzt sich das Poland-Syndrom aus mehreren Symptomen zusammen, die Auswirkungen auf das Ausmaß der Brustfehlbildung haben.

Wie bereits erwähnt, ist der große Brustmuskel (Muscules pectoralis major) unterentwickelt oder fehlt vollständig. Zusätzlich geht das Poland-Syndrom einher mit der sogenannten Brusthypoplasie (Minderentwicklung der Brust) und einer Fehlbildung der Brustwarzenhöfe (Mamillendysplasie). In einigen Fällen kommt es auch zu Fehlbildungen an der Hand (zu wenige, verkürzte oder zusammengewachsene Finger). Männer sind häufiger vom Poland-Syndrom betroffen als Frauen.

Ist das Poland-Syndrom gefährlich für die Gesundheit?

Es besteht kein gesundheitliches Risiko, jedoch führt die Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper häufig zu einem nicht zu unterschätzenden psychischen Leidensdruck. Betroffene – gerade im jugendlichen Alter – meiden den Kontakt mit Gleichaltrigen oder fürchten sich am Strand, im Schwimmbad oder beim Sportunterricht vor Spott. Dies kann zu sozialer Isolation und sogar schweren Depressionen führen.

Poland-Syndrom Köln: Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Da das Poland-Syndrom mit einer einseitigen Unterentwicklung der Brust einhergeht, wird die Fehlbildung in der Regel durch eine klassische Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten korrigiert. Der richtige Weg ist im Einzelfall zu entscheiden und hängt zusammen mit Alter und den individuellen Bedürfnissen der Patienten. Eventuell ist über eine sogenannte Lappenplastik und der kompletten Brustwandrekonstruktion nachzudenken. Dabei wird Gewebe entweder zusammen mit Gefäßen (gestielt) oder ohne (frei) an einer geeigneten Stelle entnommen und in die Brust transplantiert.

Behandlung bei Plastischem Chirurg Georgios Hristopoulos in der Beethoven Klinik

Georgios Hristopoulos - Plastischer Chirurg in der Beethoven Klinik Köln

Georgios Hristopoulos ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Ärztlicher Leiter der Beethoven Klinik.

Er verfügt über langjährige, internationale Erfahrung und ist Mitglied in den führenden Verbänden der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie. Viele tausend Stunden im OP, regelmäßiger wissenschaftlicher Austausch und ein enger, persönlicher Kontakt zu seinen Patientinnen und Patienten ermöglichen ein gezieltes fachliches Vorgehen sowie einen individuellen Umgang mit jeder Diagnose.

Als Experte im Bereich der Brustchirurgie mit über 15 Jahren Erfahrung liegt ein besonderes Augenmerk seiner Arbeit auf Brustoperationen für Frauen jeden Alters. Seit mehr als 10 Jahren führt er Brustvergrößerungen exklusiv mit der Methode der komplett submuskulären Brustvergrößerung durch. Die Expertise auf dem Gebiet der Bruststraffung, Brustverkleinerung oder ein Implantatwechsel runden sein Profil ab.

Zu seinen weiteren Spezialgebieten gehören u.a. die Fettabsaugung, die Lipödembehandlung, die Brustvergrößerung durch Eigenfett (Lipofilling), die Cellulite-Behandlung, die Lippenvergrößerung, die Nasenkorrektur, die Gynäkomastie und Straffungsoperationen wie zum Beispiel die Bauchdeckenstraffung.

Lesen Sie hier, wie Patienten Chefarzt Georgios Hristopoulos auf jameda.de bewerten.

Sie wollen sich von unseren Fachärzten ausführlich beraten lassen?
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin über unser 24h-Online-Buchungsportal. Einfach Behandlung und Arzt auswählen und Termin buchen - ganz bequem vom Rechner oder Mobiltelefon aus.