Plastische Chirurgie / Beethoven Klinik Koeln

Ohranlegung Köln / Otoplastik

Ohranlegung: Für viele Menschen erzeugen abstehende Ohren einen psychischen Druck, der oft schon im Kindesalter mit Hänseleien in der Schule begonnen hat. Nicht selten entscheiden sich daher viele Frauen wie Männer auch in späteren Jahren dafür, ihre Ohren anlegen zu lassen und dem Gesicht so insgesamt ein harmonischeres Erscheinungsbild zu geben.

Ohranlegung in Beethoven Klinik KölnAbstehende Ohren entstehen durch zu geringe Wölbung bzw. Faltung des Ohrmuschelknorpels. Das Resultat sind deutlich vom Kopf abstehende Ohren, die insbesondere bei Männern (oder Frauen mit Kurzhaarfrisuren) stark in den Blick fallen. Frauen mit abstehenden Ohren scheuen sich oft davor, das Haar zurückzubinden oder hochzustecken und verstecken ihre Ohren unter den langen Haaren.

Es ist jedoch nicht notwendig, sehr große oder abstehende Ohren einfach hinzunehmen. Eine Ohrenkorrektur ist ein kleiner – meist ambulant durchgeführter – Eingriff. Eine Ohranlegung bedeutet so für viele Patientinnen und Patienten eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität und des Selbstwertgefühls bei einem relativ geringen Aufwand.

Die Otoplastik kann in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Die Schnitte werden auf der Rückseite der Ohrmuschel geführt, so dass die Narben am Ende kaum sichtbar sind. Von diesem Zugang aus kann der Knorpel in die gewünschte Position gebracht werden, bis das Ohr anliegt. Die Hautfäden werden nach ungefähr sieben Tagen entfernt.

Als Schutz muss während der ersten Tage ein Kopfverband getragen werden. In den folgenden Wochen ist lediglich ein Stirnband anzulegen, um das unbeabsichtigte Abknicken des Ohres, z.B. während des Schlafs zu verhindern. Das genaue operative Vorgehen hängt von den individuellen Befunden ab und wird Ihnen zusammen mit eventuellen Grenzen und Risiken des Eingriffs in einem ausführlichen Gespräch erläutert.

Behandlung bei Plastischem Chirurg Georgios Hristopoulos in der Beethoven Klinik

Georgios Hristopoulos - Plastischer Chirurg in der Beethoven Klinik Köln

Georgios Hristopoulos ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Ärztlicher Leiter der Beethoven Klinik.

Er verfügt über langjährige, internationale Erfahrung und ist Mitglied in den führenden Verbänden der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie. Viele tausend Stunden im OP, regelmäßiger wissenschaftlicher Austausch und ein enger, persönlicher Kontakt zu seinen Patientinnen und Patienten ermöglichen ein gezieltes fachliches Vorgehen sowie einen individuellen Umgang mit jeder Diagnose.

Als Experte im Bereich der Brustchirurgie mit über 15 Jahren Erfahrung liegt ein besonderes Augenmerk seiner Arbeit auf Brustoperationen für Frauen jeden Alters. Seit mehr als 10 Jahren führt er Brustvergrößerungen exklusiv mit der Methode der komplett submuskulären Brustvergrößerung durch. Die Expertise auf dem Gebiet der Bruststraffung, Brustverkleinerung oder ein Implantatwechsel runden sein Profil ab.

Zu seinen weiteren Spezialgebieten gehören u.a. die Fettabsaugung, die Lipödembehandlung, die Brustvergrößerung durch Eigenfett (Lipofilling), die Cellulite-Behandlung, die Lippenvergrößerung, die Nasenkorrektur, die Gynäkomastie und Straffungsoperationen wie zum Beispiel die Bauchdeckenstraffung.

Lesen Sie hier, wie Patienten Chefarzt Georgios Hristopoulos auf jameda.de bewerten.

Sie wollen sich von unseren Fachärzten ausführlich beraten lassen?
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin über unser 24h-Online-Buchungsportal. Einfach Behandlung und Arzt auswählen und Termin buchen - ganz bequem vom Rechner oder Mobiltelefon aus.