Plastische Chirurgie / Beethoven Klinik Koeln Beethoven Klinik Koeln Logo
Finden Sie uns:
Finden Sie uns:

Männerbrustverkleinerung / Gynäkomastie in Köln

Gynäkomastie Köln: In manchen Fällen entwickeln Männer zu große Brüste (Gynäkomastie). Ein chirurgischer Eingriff kann helfen, die gewünschte Brustform herzustellen.

Patienteninformation zur Männerbrust (Gynäkomastie)

Die Ausprägung einer weiblichen Brustform bei einem Mann ist ein kosmetisches Problem, welches viele, vornehmlich jüngere Männer betrifft. Die als Gynäkomastie bezeichnete Männerbrust kann beidseitig oder auch nur einseitig auftreten. Sie basiert auf einer Vermehrung des Fett- und Brustdrüsengewebes. Je nach Ausmaß stört sie das individuelle ästhetische Empfinden des Betroffenen und kann das Selbstbewusstsein negativ beeinflussen.

Ursächlich kann die Entstehung einer Gynäkomastie durch eine genetischen Veranlagung, Übergewicht (Pseudogynäkomastie), einer hormonellen Dysbalance in der Pubertät oder als Nebenwirkung verschiedener Medikamente, wie z. B. Anabolika, begründet sein. Oftmals ist jedoch keine eindeutige Ursache feststellbar.

Männerbrustkorrektur in Köln / Düsseldorf / NRW auf einen Blick

OP-Dauer
60-180 min
Anästhesieart
Vollnarkose, bei Fettabsaugung Lokalanästhesie möglich
Klinikaufenthalt
stationär, 1 Nacht, evtl. ambulant möglich
Narbenlokalisation
kleine Stichinzisionen bei Fettabsaugung, evtl. am unteren Brustwarzenrand bei Drüsenexzision, zusätzlich I- /L-förmig bei Hautstraffung
Drainagen
bei Reduktionsplastik 1 pro Seite für 24 Std., sonst keine notwendig
Wiederaufnahme gewöhnlicher Tätigkeiten
abhängig von der Methode von 3-14 Tagen
Postoperative Versorgung
Tape-Verband für 5-7 Tage, komplett resorbierbarer Faden, Sport-BH für 4-6 Wochen, Sportkarenz für 2-3 Monaten

Gynäkomastie Köln: Die Therapie

Gynäkomastie in Beethoven Klinik KölnNach Ausschluss einer hormonellen Erkrankung durch einen Hormonspezialisten (Endokrinologen) oder sogar eines Tumorleidens bei einseitigem Befund, stellt sich die Frage nach der Lösung dieses kosmetischen Problems. Entgegen vereinzelt in der Laienpresse verbreiteten Darstellungen, erweisen sich erhöhtes muskuläres Training, Diäten, Ernährungsumstellungen oder medikamentöse Therapien als unwirksam.

Die einzige Therapieform, welche nachweislich einen sichtbaren Erfolg bringt, liegt in einer chirurgischen Korrektur der Gynäkomastie. Hierbei wird über zwei 2-3 mm große Einschnitte am Thorax das überschussige Fettgewebe wie bei einer klassischen Liposuktion abgesaugt. Gleichzeitig kann noch ein zusätzliches Herausschneiden vom Drüsengewebe von einem Schnitt am unteren Rand des Brustwarzenvorhofes notwendig sein. Bei sehr ausgeprägten Befunden ist eine zusätzliche Hautstraffung im Sinne einer Reduktionsplastik (I-/L-förmige Schnittführung) notwendig.

Welche Ergebnisse können mit einer Gynäkomastie Korrektur erzielt werden?

Der kosmetische Erfolg der Männerbrustverkleinerung ist bestechend.
Selbst stark ausgeprägte Gynäkomastien lassen sich entscheidend verbessern. Die weiblich erscheinende Brust kann wieder in eine ansprechende maskuline Brust verwandelt werden. Eine verbesserte Körperakzeptanz und ein selbstbewussteres Auftreten sind die gewünschten Effekte.

Anästhesieform und Klinikaufenthalt

Die Männerbrustvekleinerung wird bei kleineren Korrekturen in der Regel ambulant und in örtlicher Betäubung unter leichter Sedierung durchgeführt. Sie können die Klinik danach verlassen. Bei ausgedehnten Korrekturen ist eine Vollnarkose zu empfehlen, da örtlich (lokale) anwendbare Betäubungsmittel nur bis zu einer bestimmten Höchstdosis eingesetzt werden können.

Vor der Operation 

Auf den Eingriff der Männerbrustvekleinerung müssen Sie sich nicht speziell vorbereiten. Sie sollten für die Dauer von 14 Tagen vor der Operation jedoch keine Mittel einnehmen, die Acetylsalicylsäure (z.B. Aspirin®) enthalten, da diese die Blutgerinnung verzögern. Ihr Operateur wird Ihnen hierzu ein gesondertes Merkblatt aushändigen.

Nach der Gynäkomastie Operation

Die Männerbrustvekleinerung verursacht keine wesentlichen Schmerzen. Es ist jedoch mit leichten Schwellungen und Blutergüssen zu rechnen. Unterstützt durch das Tragen eines Kompressionsmieders bildet sich beides innerhalb von einigen Tagen bis zu mehreren Wochen wieder zurück. Das endgültige Ergebnis kann in den meisten Fällen nach 3 bis 6 Monaten beurteilt werden. Zu diesem Zeitpunkt sind auch die Hautschnitte völlig verblasst und kaum noch zu erkennen.

Risiken und mögliche Komplikationen

Nach der Brustdrüsen-/ Fettgewebsentfernung kann die Berührungsempfindlichkeit der Haut etwas reduziert sein. Damit die entstandenen Hohlräume, aus denen die Drüsen und Fettzellen entfernt worden sind, fest aufeinander gepresst werden und nicht mit dem Gewebswasser volllaufen können, ist das konsequente Tragen des Kompressionsmieders unbedingt notwendig. Trotzdem kann es durch unterschiedliche Ansammlungen von Blut und Gewebswasser zur Ausbildung von inneren Narben kommen, die als oberflächliche Unebenheiten erkennbar sind. In der Regel glätten sich diese wieder innerhalb von 6 Monaten.

Nachbehandlung

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollten Sie die angepasste Kompressionskleidung für ca. 4 bis 6 Wochen, Tag und Nacht tragen. Hierdurch vermeiden Sie, dass in den entstandenen Hohlräumen durch Blut, gelöstes Fett oder Gewebeflüssigkeit unerwünschte Narben entstehen, die das kosmetische Ergebnis beeinträchtigen können. Der Pflasterverband verbleibt für ungefähr eine Woche. Die Fäden an den Einstichstellen können ebenfalls 7 bis 12 Tage nach der Männerbrustvekleinerung entfernt werden. Eine Kontrolluntersuchung ist am Tag nach der Operation, nach einer Woche, sowie in regelmäßigen Abständen danach besonders zu empfehlen.

Was ist nach dem Eingriff zu beachten?

In der Regel werden Sie nach dem Eingriff in Ihrer Beweglichkeit und Befindlichkeit kaum eingeschränkt sein. Auf Sport, der in den behandelten Arealen zu Bewegungen führt, sollten Sie jedoch in den ersten 4 Wochen nach der Korrektur verzichten. Auch Massagen und sonstige übermäßige Beanspruchung sind zu vermeiden.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Gynäkomastie Köln: Willkommen in der Beethoven 5.13 Klinik

Projekt: "Beethoven_Georgios Hristopoulos"Georgios Hristopoulos ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Chefarzt der entsprechenden Abteilung der Beethoven-5.13-Klinik. Herr Hristopoulos ist führender Experte im Bereich der sogenannten ‘Schönheitschirurgie’ und blickt auf viele Jahre Erfahrung zurück.
Viele tausend Stunden im OP, regelmäßiger wissenschaftlicher Austausch und ein enger Kontakt zu Patienten ermöglichen ein gezieltes Vorgehen sowie einen individuellen Umgang mit jeder Diagnose.

Zu seinen Fachgebieten gehören u.a. die Brustvergrößerung, Faltenunterspritzung, Lippenvergrößerung, Nasenkorrektur und Fettabsaugung.

Lesen Sie hier, wie Patienten Chefarzt Georgios Hristopoulos auf jameda.de bewerten.

Sie wollen sich von unseren Fachärzten ausführlich beraten lassen? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin, um sich über die Behandlung, Risiken und Möglichkeiten sowie Preise und Finanzierung zu informieren.

Rufen Sie uns an unter 0221 – 67784950, schicken Sie uns eine Email an anfrage@beethoven5-13.de oder nutzen Sie unser 24h-Online-Buchungsportal. Einfach Behandlung und Arzt auswählen und Termin buchen – ganz bequem vom Rechner aus.