Gesichtspflege ab 40: Worauf muss ich achten?

Eine ausreichende Gesichtspflege ab 40 ist unerlässlich, um der natürlichen Hautalterung konsequent vorzubeugen. Schon ab dem 27. Lebensjahr gibt es keinen ausreichenden, natürlichen Hautschutz mehr gegen Falten. Ab 40 dann werden die Spuren immer deutlicher.

Gesichtspflege ab 40 Köln Düsseldorf NRW

Dabei gibt es viele Möglichkeiten, bei der Gesichtspflege ab 40 gegen eine allzu schnelle Hautalterung vorzugehen. Das Geheimnis ist eine Mischung aus Prophylaxe und täglicher Pflege. Warum aber zeigen sich die Zeichen der Zeit schneller, wenn man die 40 hinter sich gelassen hat?

Gesichtspflege ab 40: Warum altert die Haut schneller?

Unser Körper produziert Hyaluronsäure. Dadurch kann die Haut sehr viel Wasser speichern, wodurch sie ausreichend versorgt wird und ihre Elastizität behält. Bereits mit Ende 20 wird nicht mehr genug Hyaluronsäure produziert, um die natürliche Hautalterung auszubalancieren. Auch die wichtige Kollagenproduktion lässt deutlich nach. Ab Mitte 40 kommt dann erschwerend hinzu, dass die Fettschicht unter der Haut dünner wird. Dadurch werden auch die Falten sichtbarer.

Wie sieht Gesichtspflege ab 40 aus?

Gesichtspflege ab 40 besteht aus einer ausgeglichenen Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit, Fetten und Vitaminen. Am besten für die Haut sind Produkte ohne Parfüm oder Konservierungsstoffe. Achten Sie für die Feuchtigkeit auf Inhaltsstoffe wie Urea, Hyaluronsäure oder Glycerin. Diese Stoffe sind auch natürlich in der Haut enthalten. Vitamin C und Vitamin-A-Derivate unterstützen die Haut bei der Kollagenproduktion. Ähnlich wie für die Ernährung, sind auch für die Haut hochwertige Pflanzenöle von Vorteil. Dazu gehören u.a. Olivenöl, das marrokanische Arganöl, Traubenkernöl, Kokosöl oder Distelöl.

Lassen Sie sich am besten von einem unabhängigen, dermatologischen Facharzt beraten. So kann am ehesten sichergestellt werden, dass ein auf Sie zugeschnittener Plan für die Gesichtspflege ab 40 erstellt wird. Ein entsprechender Facharzt ist speziell geschult im Bereich der Allergien. Dies ist wichtig, um unangenehmen oder gar hautschädigenden Unverträglichkeiten vorzubeugen.

Gesichtspflege ab 40: Worauf ist noch zu achten?

Gesichtspflege ab 40 Rauchen und Alkohol
Natürlich ist auch bei der Gesichtspflege ab 40 nicht nur auf die äußere Pflege der Haut zu achten. Genauso wichtig sind entsprechende Schutzvorkehrungen in Form von Ernährung, eine Reduzierung von Giftstoffen und ausreichender Schutz vor äußeren Einflüssen.

 

Gesichtspflege ab 40: Rauchen und Alkohol beschleunigen Hautalterung

Sowohl Nikotin als auch ein überzogener Alkoholkonsum beschleunigen den Hautalterungsprozess im Gesicht ab 40 nun noch schneller. Konnte die Haut mit 20 und 30 noch mit eigenen Waffen gegen die Vergiftung ankämpfen, bzw. eine deutliche Faltenbildung von der Unterhaut abgefedert wurde, ist die Haut jetzt auf sich gestellt. Aus diesen und aus vielen anderen Gründen sollte man auf Nikotin ganz verzichten und Alkohol nur in sehr geringen Mengen konsumieren.

Gesichtspflege ab 40 Sonnenschutz

Sonnenlicht erschwert die Gesichtspflege ab 40

Trotz einer ausreichenden Gesichtspflege ab 40 wird es immer schwieriger, gegen die schädlichen Effekte von UVA- Strahlung anzukämpfen.
Freie Radikale können ungestört Schaden anrichten. Die Haut wird zwar braun, dafür aber auch sofort trocken. Die sich immer weiter zurückbildende Unterhautschicht sorgt dafür, dass die verbrannten Hautschichten deutliche Falten schlagen.

Die Epidermis, also die obere, sichtbare Schicht der Haut, wirkt wie Leder. Daher bei den Pflegeprodukten (das gilt auch für die Lippen und besonders für die dünne Haut um die Augen und die Augenlider sebst) immer auf einen ausreichenden Sonnenschutz achten – auch im Winter.

Ernährung und Gesichtspflege ab 40

Gesichtspflege ab 40 Ernährung</a
</>Die Haut ist eine Art Spiegel unserer Gesundheit. Unreinheiten, zu fettig, zu trocken: Oft sind diese Erscheinungen nur Boten eines anderen körperlichen Problems. Daher ist eine Gesichtspflege ab 40 ohne eine gesunde Ernährung kaum denkbar. Wichtig sind vor allem viel frisches Obst und Gemüse, hochwertige pflanzliche Fette und Vollkorngetreide.

Generell verzichten sollten Sie auf verarbeitete Fertigprodukte. Diese sind oft reich an schlechten Fett und verstecktem Zucker. Essen Sie regelmäßig Fisch, kurzgebratenes oder gedämpftes Gemüse und frische, dunkelgrüne Salate (Feldsalat, Spinat usw.). Je grüner die Blätter, desto höher der Chlorophyll-Anteil. Damit wird die Abwehrkraft gegen freie Radikale unterstützt. Und nehmen Sie immer genügend Flüssigkeit zu sich. Etwa 2-3 Liter frisches Wasser, Kräutertee oder grünen Tee. Für Ihren Körper und somit auch für Ihre Haut ist dies unerlässlich.

Gesichtspflege ab 40: Beratung bei Hautexpertin Christina von der Chevallerie

Christina von der ChevallerieChristina von der Chevallerie ist Fachärztin für Dermatologie und eine renommierte Spezialistin im Bereich der ästhetischen Hautbehandlung. Sie ist eine ausgewiesene Faltenexpertin. In der Beethoven –Klinik in Köln behandelt und berät Sie mit großem Erfolg Patienten.

Sie wünschen sich eine erste Übersicht über mögliche medizinische Maßnahmen zur Faltenbekämpfung? Unter diesem Link erhalten Sie Informationen zu Gesichtsbehandlungen ab 40.

Sie wünschen eine Beratung? Rufen Sie uns an unter 0221- 67784950 und vereinbaren Sie einen Termin in Frau von der Chevalleries Faltensprechstunde.
Lesen Sie hier, wie Patienten Christina von der Chevallerie auf jameda bewerten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.