Plastische Chirurgie / Beethoven Klinik Koeln Beethoven Klinik Koeln Logo
Finden Sie uns:
Finden Sie uns:

PRP bei Haarausfall
Eigenbluttherapie für die Haare

Volles, gesundes Haar ist ein Zeichen von Jugendlichkeit und Gesundheit und wird in allen Kulturen als attraktiv empfunden. Mit fortschreitendem Alter verändert sich jedoch das Haarwachstum und die Regeneration der Haarwurzeln und die Haare werden lichter und fallen v.a. bei einigen Männern schließlich ganz aus. Dabei sind lichter werdende Haare besonders für Männer in jüngeren Jahren und Frauen eine besondere Belastung.

Die Behandlung mit PRP bei Haarausfall ist eine Möglichkeit, gegen lichter werdende Haare vorzugehen oder dem Haarausfall vorzubeugen. Je früher, desto wirkungsvoller.

PRP bei Haarausfall - Eigenbluttherapie in Köln

Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben. Stress, genetische Veranlagung oder Krankheit können dazu führen, dass unsere Haarpracht vor der Zeit dünner und anfälliger wird.

Wer sich sein gesundes Haar erhalten möchte oder bei ersten Anzeichen von Haarausfall proaktiv behandeln möchte, hat verschiedene Optionen.
Neben der medikamentösen Behandlung, ist die sogenannte Eigenbluttherapie für die Haare eine geeignete Behandlungsmethode.

Eigenbluttherapie
Haare in ihrer Fülle erhalten und Haarwachstum anregen

Die Eigenbluttherapie kann das Haarwachstum anregen, indem die Kopfhaut besser mit u.a. Nährstoffen versorgt wird. Der Wirkstoff bei der Eigenbluttherapie heißt PRP.

Blutplasma gegen HaarausfallPRP steht für „platelet rich plasma“ – auf Deutsch plättchenreiches oder auch thrombozytenreiches Plasma. Dieses wird aus einer kleinen Blutprobe des Patienten oder der Patientin mithilfe der Zentrifugation gewonnen. Mehr Informationen, wie das PRP zur Behandlung von Haarausfall gewonnen wird, finden Sie auch in unserem Artikel zur PRP-Therapie.

Durch das PRP bilden sich neue, kleinste Blutgefäße und die im PRP enthaltenen Wachstumsfaktoren reaktivieren die Haarfollikel.

PRP bei Alopezie
Ist die Eigenbluttherapie der Haare für alle geeignet?

Generell kann PRP für die Haare bei den häufigsten Ursachen von Haarausfall eingesetzt werden: Genetisch oder auch hormonell bedingter, vorzeitiger Haarausfall, Stress und Erkrankungen, die das Immunsystem belasten und so zu Haarausfall führen.

Da PRP ein körpereigener Stoff ist, können allergische Reaktionen oder Unverträglichkeiten so gut wie ausgeschlossen werden.
Die Eigenbluttherapie ist für Haarausfall sowohl bei Männern als auch bei Frauen geeignet.

In welchen Fällen ist PRP gegen Haarausfall nicht geeignet?

Bei Patientinnen und Patienten mit Durchblutungs- oder Blutgerinnungsstörungen, akuten oder chronischen Infektionskrankheiten oder Erkrankungen des Blutes (z.B. HIV, Hepatitis), Tumoren sowie schwere Neurodermitis oder schwere Schuppenflechte im Behandlungsareal kann die Eigenbluttherapie nicht angewandt werden.
Auch während der Schwangerschaft und Stillzeit führen wir keine Behandlung mit PRP durch. Nicht weil die Behandlung selbst schädigend wäre, sondern weil eine Betäubung des zu behandelnden Bereichs notwendig ist und alle Arten von Medikamenten in diesem Zeitraum vermieden werden sollten.

Außerdem ungeeignet ist PRP zur Anregung des Haarwuchses, wenn die Haarfollikel bereits dauerhaft verödet sind. Je früher daher bei beginnendem Haarausfall mit Eigenblut therapiert wird, desto größer sind die Erfolgschancen.

Um die Frage, ob PRP gegen Haarausfall bei Ihnen geeignet ist, wenden Sie sich bitte für einen Beratungstermin an uns.

PRP-Behandlung der Haare – FAQ

Sie wollen mehr zur Eigenbluttherapie bei Haarausfall wissen? Erfahren Sie hier mehr zur Behandlung.

Was ist bei der Eigenbluttherapie der Haare zu beachten?

PRP fürs Haar ist eine gut verträgliche und schnelle Therapie gegen Alopezie. Da die Therapie keinen langwierigen Genesungsprozess benötigt, müssen Sie auch keine Ausfallzeit einplanen.

PRP Therapie Haare in KölnBitte kommen Sie zur PRP-Behandlung mit am gleichen Tag, frisch gewaschenen Haaren.

Nach der Eigenbluttherapie für die Haare sollten Sie für etwa einen Tag Aktivitäten wie Sauna, Kontaktsport, Schwimmen oder andere Aktivitäten, bei denen Sie leicht mit Bakterien in Kontakt kommen können, vermeiden.

Dauer der PRP Haarwurzelbehandlung

Genau wie bei der Eigenbluttherapie gegen die Zeichen der Hautalterung, ist auch der Einsatz von PRP bei Haarausfall eine unkomplizierte und schnelle Behandlung von etwa 30 Minuten.

Gibt es Nebenwirkungen oder Risiken bei der Eigenblutbehandlung gegen Haarausfall?

Die Eigenblutbehandlung ist generell eine sehr schonende und gut verträgliche Behandlung, da keine körperfremden Stoffe eingesetzt werden. Nebenwirkungen umfassen vor allem leichte Schwellungen und Rötungen, die üblicherweise nur bis zum nächsten Tag anhalten.

Ein geringes Risiko von Infektionen besteht immer bei Injektionen. Die geltenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen werden bei uns jedoch sehr ernst genommen, um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten.

PRP bei Haarausfall – Wie viele Behandlungen sind nötig?

Das Ziel der PRP-Behandlung ist es, das Haarwachstum erneut anzuregen indem jene Haarwurzeln, die keine Haare mehr produzieren, wieder „wachgerüttelt“ werden.

Der Erfolg ist dabei individuell unterschiedlich, für ein optimales Ergebnis sollten in der Regel 8 bis 10 Sitzungen im Abstand von etwa 6 Wochen durchgeführt werden. Nur so ist gewährleistet, dass möglichst alle Haarwurzeln in ihrer Wachstumsphase der PRP-Behandlung unterzogen werden.

Anmerkung: Bei vielen Anbietern werden Sie lesen, dass eine PRP-Kur von 2 bis 3 Sitzungen empfohlen wird. Natürlich sind auch nach drei Sitzungen bereits Resultate sichtbar, da ein Teil Ihrer Haarwurzeln erfolgreich „wiederbelebt“ wurde. Mit wenigen Sitzungen schöpfen Sie das Potential einer PRP-Behandlung für das Haarwachstum allerdings nicht voll aus, denn es ist schlichtweg unmöglich, mit nur 3 Sitzungen alle Haarwurzeln in der Wachstumsphase zu erwischen.

Was kostet eine PRP-Behandlung?

Die Kosten der PRP-Therapie gegen Haarausfall richten sich nach der Größe des Behandlungsareals. Auf Basis einer individuellen Beratung erhalten Sie Ihren Kostenvoranschlag für Ihre Eigenbluttherapie in Köln.

Kann die Eigenbluttherapie auch zur Hautverjüngung eingesetzt werden?

Ja. Ein beliebtes Einsatzgebiet für PRP ist die PRP-Behandlung im Gesicht. Mehr zum Einsatz von PRP als Anti-Aging Methode im gesicht, aber auch im Dekolleté, am Hals und an den Handrücken, erfahren Sie im Artikel zum Vampir Lifting.

 

Sie leiden unter Ihren lichter werdenden Haaren und möchten aktiv gegen Haarausfall vorgehen? Sprechen Sie uns an!

PRP-Behandlung bei Haarausfall in Köln: Willkommen in der Beethoven 5.13 Klinik

Die Beethoven 5.13 Klinik in Köln ist eine Fachklinik für plastische Chirurgie und ästhetische Dermatologie. Unsere Patientinnen und Patienten profitieren von der produktiven Zusammenarbeit unserer renommierten Fachärzte.

Faltenexpertin Chevallerie NRW

Christina von der Chevallerie ist unsere erfahrene Fachärztin für Dermatologie und Allergologie, sie verfügt über langjährige Erfahrung mit den wirkungsvollsten Anti-Aging-Behandlungen für Haut und Haare und behandelt Patientinnen und Patienten, die effektiv gegen die Zeichen der Zeit vorgehen wollen.

Lesen Sie hier, wie Patienten Frau von der Chevallerie auf jameda bewerten.

Sie interessieren sich für eine PRP-Behandlung der Kopfhaut, um Ihr Haarawachstum anzuregen? Sie wollen sich von unseren Fachärzten ausführlich beraten lassen?
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Rufen Sie uns an unter 0221 – 67784950, schicken Sie uns eine Email an anfrage@beethoven5-13.de oder nutzen Sie unser 24h-Online-Buchungsportal. Einfach Behandlung und Arzt auswählen und Termin buchen – ganz bequem vom Rechner aus.