‚Innerer BH’ Köln: Brustvergrößerung mit natürlichen Ergebnissen

Brüste lassen sich auf verschiedene Art und Weise vergrößern. Seit den 60er Jahren aber, also dem Beginn der chirurgischen Brustvergrößerung, hat sich viel getan. Nicht nur die Implantate sind besser geworden. Auch die OP-Techniken haben sich entwickelt. Warum ein sogenannter ‚Innerer BH’ die besten Ergebnisse liefert, erklärt Facharzt Georgios Hristopoulos.

'Innerer BH' Köln NRW

„Sind die echt oder operiert?“ Diese Frage ist für Frauen, die sich für eine chirurgische Brustvergrößerung entschieden haben, nicht gerade ein Kompliment. Denn, obwohl Patientinnen den Eingriff durchführen lassen, um einen schöneren und größeren Busen zu bekommen, geht der Trend eindeutig in Richtung Natürlichkeit. Dies stellt den Chirurgen vor eine besondere Herausforderung.

„Hast Du Silikon in der Brust?“

Ältere Techniken für Brust-OPs, wie z.B. die subglanduläre Brustvergrößerung können diesem Anspruch nicht immer gerecht werden. Das Problem ist folgendes: Dadurch, dass bei diesem Verfahren das Implantat direkt hinter dem Brustdrüsengewebe platziert wird, also sehr weit vorne im Busen, kommt es oft zu unerwünschten, ästhetischen Nebenwirkungen. Nicht selten ist das Implantat dann mit der Hand tastbar oder sogar mit bloßem Auge sichtbar. Für die Patientin ergeben sich daraus unangenehme Situationen, vor allem beim Sex oder Sport, wenn Sie vom Partner oder Freunden auf sichtbare Auffälligkeiten angesprochen wird.

Ebenfalls können Implantate nach einer subglandulären Brustaugmentation meistens nach unten verrutschen, schränken die Krebsvorsorge ein und können häufiger Stillprobleme verursachen. All dies sind Faktoren, die vor einem entsprechenden Eingriff bedacht werden müssen und für unzählige Frauen in den letzten 50 Jahren zu Einschränkungen geführt haben. Der ‚Innerer BH’ bietet eine moderne Alternative im Bereich der Brustvergrößerung. Für mich persönlich stellt der ‚Innere BH’ die ästhetisch ansprechbarste und modernster Form dieser Brust-OP dar.

‚Innerer BH’ Köln : Was ist das eigentlich?

‚Innerer BH’ – das Wort hört sich komisch an, ist aber ein wahrer Fortschritt der modernen Brustchirurgie. Der ‚Innere BH’ ist das Ergebnis der sogenannten komplett submuskulären Brustvergrößerung – ein Eingriff, welcher nicht von vielen plastischen Chirurgen in Deutschland durchgeführt wird, wobei er in den USA weit verbreitet. Der Operateur formt aus bestimmten Teilen der verschiedenen Brustmuskeln eine „einheitliche“ Tasche. Darin wird das Implantat platziert und anschließend werden die Muskeln wieder miteinander vernäht und die Implantattasche dadurch komplett verschlossen.

Der Eingriff ist dementsprechend aufwendiger und die Heilungsphase dauert insgesamt länger. Viele Patientinnen fühlen sich davon abgeschreckt und befürchten schlimme Nebenwirkungen. Doch Nebenwirkungen und Risiken können bei jedem chirurgischen Eingriff auftreten. Daher gehört die komplett submuskuläre Brustvergrößerung nur in die Händen eines Facharztes, der über die nötige Erfahrung im OP verfügt und die verschiedenen Disziplinen der Brustchirurgie beherrscht.

‚Innerer BH Köln:’ Was sind die Vorteile?

Aus meiner Sicht als Brustchirurg, der über mehrere Jahre Erfahrung verfügt, bietet der ‚Innere BH’ die ästhetisch besten Ergebnisse. Das Implantat liegt fest in der Muskeltasche, wodurch die Gefahr sinkt, dass es verrutscht. Ebenfalls sorgt der ‚Innere BH’ dafür, dass man das Silikonkissen in den meisten Fällen weder sehen, noch fühlen kann. Das Ergebnis ist ein formschöner und dabei völlig natürlich wirkender Busen.

Weitere Vorteile sind rein gesundheitlicher Natur. Mit dem ‚Inneren BH’ kommt es zu weniger funktionalen Einschränkungen. Dadurch, dass das Implantat weit hinter dem Brustdüsengewebe sitzt, wird zum einen die Stillfähigkeit nach der OP meistens erhalten. Zum anderen kann die Krebsvorsorge mittels der Mammographie ohne größere Sichtprobleme durchgeführt werden. Hinsichtlich der großen Anzahl an Patientinnen, die im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs erkranken, ist dieser Aspekt ebenfalls von großer Wichtigkeit.

Facharzt Georgios Hristopoulos: Brustspezialist in Köln

Projekt: "Beethoven_Georgios Hristopoulos"Mein Name ist Georgios Hristopoulos und ich bin Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, sowie Leiter der Abteilung für „Plastische Chirurgie“ der Beethoven-Klinik-Köln und Inhaber des Pantheon-Aesthetic-Centers. Die Brustchirurgie ist einer der Hauptschwerpunkte meiner Arbeit. Als einer von wenigen Plastischen Chirurgen in Deutschland führe ich neben den klassischen Brustvergrößerungen und dem sogenannten Lipofilling seit mehreren Jahren auch die komplett submuskuläre Brustvergrößerung mit ‚Innerem BH’ durch.

Vereinbaren Sie gern einen Beratungstermin und informieren sich über die Vorteile, Alternativen sowie Risiken und Finanzierungsmöglichkeiten Ihres gewünschten ästhetischen Eingriffs.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Lesen Sie HIER, wie Patienten mich auf Jameda bewertet haben.