Mit UVC-Strahlung gegen Corona und andere Keime

Wir haben unsere Belüftungsanlage mit UVC-Strahlung zur Luftentkeimung ausgestattet. So können wir Ihnen in der Corona-Pandemie die höchst mögliche Sicherheit bei Ihrem Besuch in unseren Räumlichkeiten bieten. Erfahren Sie hier mehr zur UVC Technologie und wie sie gegen das SARS-CoV-2-Virus wirkt.

Mit UVC Strahlen gegen das Corona VirusIn der Beethoven Klinik haben wir uns schon immer viele Gedanken gemacht, wie wir Ihnen Ihren Aufenthalt in der Klinik und Ihre Behandlung komfortabel, diskret und sicher gestalten können. Die Sicherheit ist uns allen seit diesem Frühjahr aufgrund der Corona-Pandemie besonders wichtig. Damit Sie bei Ihrem Besuch in der Beethoven Klinik trotz Maske keine Angst vor Keimen in der Luft haben müssen, haben wir unsere Belüftungssysteme mit UV-Lampen für Klimaanlagen ausgestattet.

Was sind UVC-Strahlen und wie wirken sie?

UV-C-Strahlung wird von der Atmosphäre abgefangenNeben der bekannten UVA- und UVB-Strahlung gibt es noch die kurzwellige UVC-Strahlung. Diese hat einen besonders hohen Einfluss auf lebendige Organismen. Schon seit über 100 Jahren ist bekannt, dass insbesondere die UVC-Strahlung bei hoher Intensität oder langer Dauer, Zellstrukturen nachhaltig schädigen kann. Dies gilt für alle Zellen, von den kleinsten Bakterien bis hin zur menschlichen Haut. Was beim Menschen zu schweren Verbrennungen führen könnte, ist für Bakterien, Viren, Pilze und Hefen tödlich: UVC-Strahlen bewirken bei richtiger Anwendung also die fast 100%ige Sterilisation von Luft und von Oberflächen, ohne diese dabei zu schädigen.

Im natürlichen Sonnenlicht sind ebenfalls UVC-Strahlen enthalten, die jedoch glücklicherweise weitestgehend in der Ozonschicht herausgefiltert werden. Das künstliche UVC-Licht wird nun gezielt eingesetzt, um Viren wie Corona, aber auch andere Bakterien und Keime, abzutöten.

UVC-Strahlung gegen unerwünschte Keime

UV-Licht und insbesondere die UVC-Strahlen können also Bakterien, Keime und Viren abtöten. Ultraviolette Strahlung wird bereits seit längerem in vielen Kliniken eingesetzt, um insbesondere multiresistente Keime abzutöten. Mit der Corona-Pandemie ist das Interesse an der Desinfektion durch UVC-Lampen jedoch stark gestiegen, soweit, dass sogar private Haushalte darüber nachdenken, sich einen UV-Licht-Strahler für den mobilen Gebrauch in der Hand anzuschaffen.

Diese kleinen Geräte können nicht die Leistung erbringen, die notwendig ist, um Bakterien und Keime zuverlässig abzutöten. Zudem können sie bei falschem Gebrauch eventuell sogar gefährlich für die Nutzer werden. Denn immerhin schützen wir uns aus gutem Grund im Sommer mit Cremes, Sonnenschirmen und Sonnenbrille gegen die UV-Strahlung.

UVC-Licht gegen Corona: Einsatzgebiete

Nicht erst seit Corona nutzen Kliniken und andere Gesundheitseinrichtungen UVC-Strahlen zur Desinfektion von Operationssälen, Patientenzimmern, Geräten und Werkzeugen. In der Corona-Pandemie kündigten zahlreiche Städte und Länder auf der ganzen Welt an, die Desinfektion mit UVC-Licht für öffentliche Bereiche einzusetzen, wie etwa Moskau, New York und Shanghai, die den öffentlichen Nahverkehr mit UV-Licht desinfizieren oder dies in großem Umfang planen.

Desinfektion mit UVC LichtNeben der Oberflächendesinfektion werden die UVC-Strahlen auch zur Luftsterilisation eingesetzt, wofür die Installation spezieller Anlagen notwendig ist.

Und zu guter Letzt kann sogar unser Trinkwasser mithilfe der UVC-Strahlen keimfrei gehalten werden, wie dies für etwa 20% der Trinkwasseraufbereitung in Deutschland bereits seit langem praktiziert wird, völlig unabhängig von der Corona-Pandemie.

Für den Endverbraucher sind vor allem die sogenannten UVC-Boxen interessant, in denen sich kleinere und gegebenenfalls empfindliche Gegenstände desinfizieren lassen, wie etwa Mobiltelefone, Schlüssel und Kopfhörer, aber auch Babyflaschen, Masken oder Schmuck.

Können UVC-Strahlen Corona-Viren abtöten?

Diese Frage beschäftigt natürlich viele Menschen, die im beruflichen oder privaten Umfeld nach dem besten Weg suchen, sich in der Corona-Pandemie vor dem Virus zu schützen. Leider existieren noch keine wissenschaftlichen Studien, die die Wirksamkeit von UVC-Strahlung für das SARS-CoV-2 Virus explizit nachweisen. Auf Basis der allgemeinen, und wissenschaftlich belegten, Wirksamkeit von UVC-Licht gegen alle möglichen Sorten von Mikroorganismen, kann jedoch davon ausgegangen werden, dass auch das SARS-CoV-2 Virus hier keine Ausnahme bildet. Zudem wurde bereits nachgewiesen, dass andere Corona-Viren wie etwa Sars-CoV oder Mers-CoV wirksam mit UVC-Strahlung bekämpft werden können.

Vorteile der Desinfektion durch UVC-Strahlen

Neben der Wirksamkeit, bietet die Entkeimung der Luft oder Desinfektion von Oberflächen mit UVC-Strahlung noch einige weitere Vorteile in der Praxis:

  • Im Gegensatz zum Einsatz von flüssigen Desinfektionsmitteln ist der Einsatz von UVC-Licht gegen Corona oder andere Viren und Keime umweltfreundlich, es entsteht weniger schädlicher Abfall, da die Lampen viele Tausend Stunden eingesetzt werden können, bevor sie ausgetauscht werden müssen.
  • Viele Oberflächen vertragen keine chemischen Reinigungsmittel. Mit UVC-Licht können alle Oberflächen desinfiziert werden, ohne dass sie Schaden nehmen. Allerdings variiert die Wirksamkeit von UVC-Strahlen von Oberfläche zu Oberfläche.
  • Die sichere Desinfektion der Luft ist nur mit UVC-Strahlung durchführbar. Andere Filtersysteme können nicht den gleichen Grad der Entkeimung der Luft erreichen.

Corona-freie Luft in der Beethoven Klinik

Sicher bei Corona: Die Luftentkeimungsanlage mit UVC-Licht in der Beethoven Klinik KölnAufgrund dieser offensichtlich großen Vorteile von UVC-Strahlen zur Desinfektion und Entkeimung haben wir uns in der Beethoven Klinik entschlossen, unsere Entlüftungsanlage mit der UVC-Technologie aufzurüsten. Das sogenannte AirStream Modul aus der Reihe der UVC-Technologie der Firma BÄRO ist darauf ausgelegt, auch große Raumeinheiten mit zuverlässigen Luftentkeimungsanlagen auszustatten.

Wir können Ihnen so die größtmögliche Sicherheit bieten und Sie können in unseren Räumlichkeiten entspannt ein- und ausatmen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Artikel wertvolle Informationen gegeben und Ihnen ein Stück Sicherheit bei Ihrem Besuch in unseren Klinikräumen vermittelt zu haben. Sofern Sie einen Besuch bei uns planen, schauen Sie sich gerne auch unsere Hygiene- und Infektionsschutzregeln in der Corona-Pandemie an.

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, sprechen Sie uns gerne an!

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Beethoven Klinik Team

Beethoven 5.13 Redaktion

Die Beethoven 5.13 Redaktion fördert den Informationsaustausch und Kontakt der Privatklinik zu unseren Patientinnen und Patienten. Sie informiert zu aktuellen oder allgemein interessanten Themen aus der Klinik, der plastischen Chirurgie, ästhetischen Medizin und von unseren Behandlungen der apparativen Kosmetik. So sind Sie immer auf dem neuesten Stand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.